Donnerstag, 29. Oktober 2015

RUMS im Wald

Hach so schön die Herbstzeit auch ist, zum Fotografieren ist sie mehr als ungeeignet. Zumindest für uns arbeitende Bevölkerung. Man verlässt im Dunklen das Haus und wenn man heim kommt, ist es bereits wieder dunkel. Und so ziehen Teile in den Kleiderschrank ohne vorher geknipst zu werden.
So wie mit diesem Pulli. Den hatte ich sogar beim lillestofffestival an. Da ich ihn euch aber doch mal zeigen wollte, bin am Dienstag mal in der Mittagspause zum Fotografieren in den Wald gehuscht. Es gibt also auch Vorteile auf dem Dorf zu arbeiten. 
 
 
 
Für diesen Pulli habe ich mal wieder einen alten Schnitt herausgekramt. Den Damenhoodie von Selbermacher-123. Nach diesem Mitnähen damals, bin ich in die Probenähstammrunde von Lissi gekommen. Eine Riesensache damals und auch heute noch!!! Bei ihr habe ich noch kein Probenähen ausgelassen und freu mich schon tierisch aufs nächste. Ab nächsten Montag geht es wohl los...
 
 
 
Die Einteilung im Vorderteil ist im Schnitt enthalten, die Taschen sind selbstgebastelt. Genäht habe ich meinen Pulli mit grauem Sommersweat und Jersey sowie elastischer Paspel. Beide Stoffe habe ich bei clarasstoffe gekauft. Selten habe ich ein so liebevoll gepacktes Stoffpaket erhalten wie von ihr.
 
 
 
Hier noch mal alle Infos gesammelt:
 
Schnitte:

Material:
grauer Sommersweat und petrolfarbener Punktejersey gekauft bei clarasstoffe,
elastische Paspel

Verlinkt mit:

Ich wünsche euch allen einen schönen Donnerstag! Bis bald!
 
* JuNE *
 

Dienstag, 20. Oktober 2015

von Kopf bis Fuß

Bisher habe ich mich wenig in Komplettoutfits geübt. Obwohl ich es prinzipiell sehr mag. Ich fand bisher einfach, dass es schöner ist, kompatible Kleidungsstücke zu nähen, die zu den genähten und gekauften Kleidungsstücken im Kleiderschrank passen.
Dieses Mal habe ich mal genäht, dass beides –so denke ich – kombiniert:
Ein Komplettoutfit, dass trotzdem farblich so konzipiert ist, dass es auch zu anderen Kleidungsstücken passt.
 
 
Genäht habe ich eine komplett gefütterte Klimperklein-Jacke mit Stehkragen aus dem tollen Hamburger Liebe Stoff "Life is a ponyfarm".
Ich habe nur einen halben Meter gekauft und es hat trotzdem für eine komplette Jacke in Gr. 122 gepasst. Sie ist noch ein wenig groß, das Kind trägt eigentlich 116, aber ich wollte nicht das Risiko eingehen, dass sie in wenigen Wochen schon zu klein ist. Das hätte mir das Herz gebrochen. Denn das Kind wächst wie Unkraut und wird die 2 Jahre ältere Schwester sicher irgendwann überholen.
 
Stehkragen, Bauchbündchen und Paspeltaschenbündchen habe ich extra schlicht in dunkelblau gehalten. Ich wollte nicht so viel (mehr) Muster zum bunten Stoff kombinieren. Hätte eh nur von dem schönen Stoff abgelenkt!
 
Die Hose ist eine big kid luck*ees. Mich hat der Schnitt damals bei der Version von muckelie überzeugt und hab dann in einer Rabattaktion zugeschlagen. Obwohl der Denimstoff neu ist, habe ich trotzdem upcycling betrieben, denn ich habe die Potaschen aus meiner alten Jeans wiederverwendet. Ein witziger Kontrast und toller Hingucker …finde ich!
 
Aus dem Jersey der Beinbündchen habe ich noch eine Beanie aus unserem Lieblingsmützenschnitt genäht. Allerdings nicht so lang wie im ebook beschrieben. Vielmehr habe ich vom normalen angegebenen Schnitt für die gedoppelte Mütze ein bisschen Zugabe zugegeben und einen breiten Umschlag gemacht. Vom Life-is-a-Ponyfarm-Stoff war ja leider nichts mehr übrig gewesen, um ihn in der Mütze noch einmal zu vernähen. Aber von den Webkanten (heißt das bei Jersey auch so?) habe ich die Pferde noch genutzt und als Label an die Mütze genäht. Nächstes Mal laufen sie dann hoffentlich nicht auf dem Rücken ;-) So wird sie gleich individueller und passt perfekt zum Gesamtoutfit.
Ich glaube, ich werde zukünftig öfter Kombioutfits nähen. Das gefällt mir wirklich gut!
 
Hier noch mal alle Infos gesammelt:
 
Schnitte:
Jacke von Klimperklein
Hose big kid Luck*ees von NipNap
Mütze Family Beanie von kid5
Material:
Jersey „Life is a ponyfarm“ von Hamburger Liebe
tolle dunkelblaue Bündchenware gekauft bei clarasstoffe,
fuchsiafarbener Jersey aus meinem Stofffundus
Ringeljersey von lillestoff
Jeansstoff vom Stoffmarkt in Rostock
bezogene Knöpfe vom Discounter
Verlinkt mit:
Ich wünsche euch allen einen schönen Dienstag! Bis bald!
 
* JuNE *
 

Dienstag, 13. Oktober 2015

Kinderzimmeraccessoire - Traumfänger

Schön, dass ihr zu mir gefunden habt! Ich freue mich über jeden einzelnen Besucher sehr und natürlich über jeden Kommentar, den ihr hier für mich hinterlassen wollt!
Ich habe mir lange überlegt, ob ich wirklich einen Neustart wagen soll, da es für mich schwierig ist / sein wird, mehrmals wöchentlich diesen Blog zu füllen. Ich habe mich aber dazu entschlossen, es doch zu wagen, da ich das Ganze (Nähen, Basteln, Bloggen, kreativ sein) dann doch einfach zu sehr liebe! Es wird halt einfach anders als zuvor. Sicher weniger Blogeinträge, aber dafür auch wieder mehr (!) Kreatives, Eigenes!
Aber nun genug mit den Sentimentalitäten;-)
Ich möchte euch heute das neue Accessoire im Kinderzimmer meiner großen Tochter zeigen. Sie hat sich einen Traumfänger von mir gewünscht. Diese Idee hatte ich eh schon lange im Kopf. Immerhin hatte ich schon viele wunderschöne Ideen im WWW gesehen.
 
 
 
 

Für unseren Traumfänger hat mein Mann einen langen, schwer formbaren Draht zu einem Ring gebogen und mit Klebestreifen fixiert. Ich habe ihn dann wild -mit zwei Fäden (Sternzwirn) gleichzeitig- umwickelt. Man kann es auch schön angeordnet machen wie hier ;-)
 
 
Aufgepeppt habe ich das Ganze dann mit Glasperlen.
 
 
Die angehängten Federn sind von hier, auf normalem Papier gedruckt und ausgeschnitten, laminiert und wieder ausgeschnitten. Auch hier habe ich wieder Glasperlen verwendet.
 
 
 
 
 
 
 ...und fertig ist der Traumfänger.
 


verwendete Materialien:
- Draht (oder gleich einen Ring!)
- Faden (Stickgarn, Zwirngarn, Wolle etc.)
- Federn (echte oder von hier ausgedruckt)
- (Glas)Perlen

verlinkt mit:

Meine Tochter ist total begeistert und die Jüngste hat schon einen weiteren geordert. Das freut mich natürlich sehr. Ein paar Federn habe ich dann noch über. Mal sehen, was ich damit noch mache...
Naja, vielleicht bestimmt fällt mir da noch etwas ein ;-)
Ich wünsche euch allen einen schönen kreativen Dienstag und würde mich sehr freuen, wenn ihr mich bald mal wieder besuchen kommt!
* JuNE *