Mittwoch, 22. Juni 2016

Mini 20 Minuten Shirt im Mohnfeld

Wir Nordostdeutschen dürfen uns momentan nicht über das Wetter beschweren. Ganz im Gegenteil, wir hatten schon richtig tolle Sommertage. Bald soll es wieder richtig heiß werden und dann trau ich mich vielleicht auch endlich anbaden...
Zu unserem Fotoshooting vom neuen Muckelie Schnitt. Das Mini-20-Minuten Shirt hat es naturlich geregnet. Na gut genieselt. Aber das hat uns nicht aufgehalten, zu dem tollen Mohnfeld im Nachbarort zu fahren. Eigentlich war ja ein Bild am Strand mit FlipFlops -passend zum Shirt-Spruch- geplant. Aber in Gummistiefeln geht es auch.
 

Genäht habe ich eine 134 für das 1,30 m große Kind. Es fällt also größengerecht aus. Allerdings musste ich es nach Tochters Wunsch kürzen... bestimmt 4 cm.
Das Shirt lässt sich in seiner Basicversion sehr schnell nähen. Auch das Zuschneiden geht relativ fix... Nur zwei Teile und der Beleg.
 
Dieses Shirt hier ist noch mit einem Reißverschluss im Rücken versehen - Erklärung ist natürlich ganz wunderbar im eBook enthalten.  

Wir lieben das neue Shirt. Es ist schlicht und dennoch besonders. So mögen wir das;-) 
 
hier noch mal im Überblick das Wichtigste:
Material: Blockstreifenjersey von Swafing, gekauft bei Mira in Rostock
Plotterspruch gekauft im Silhouette Shop
verlinkt mit: AWS


Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Mittwoch!
 
* JuNE * 

PS: Vielen Dank für eure lieben Kommentare zu meinen 20 Minuten Shirts sowie eure rege Teilnahme am Gewinnspiel. Ich habe mich sehr gefreut. Gewonnen hat das eBook im Übrigen: Rahel Holderegger. Herzlichen Glückwunsch!

Donnerstag, 16. Juni 2016

Ruckzuck Sommershirts für mich

Eigentlich wollte ich mit meinen letzten beiden 20 min Shirts, welche beim Probenähen entstanden sind, bereits letzte Woche beim RUMS mitmachen, aber ich bin schlichtweg eingeschlafen. Das kommt momentan leider öfter vor. Außerdem zieht es mich nicht immerzu zu meinen lieben Maschinchen. Das Leben 1.0 mit Kindern, Mann, Vollzeitjob, Haushalt, Garten... ruft ebenfalls sehr laut nach mir. Gut dann natürlich, wenn es so schnelle Projekte gibt wie das 20min Shirt. Da schafft man direkt mal etwas. Auch schön, dass es bald den Schnitt für unsere Kleinen gibt (Jungs und Mädchen).
Nun aber zurück zu meinen Shirts. Ich habe nämlich noch eine maritime Version mit Fake-Reißverschluss im Rücken und ein Ringelshirt aus leichtem Strick genäht. Beide fallen wirklich gut und trage ich sehr gern.
Gerade das Shirt aus Strick träge ich mega gern. Es fällt schön und trägt nicht auf. :-) Auch an den Schultern steht es nicht so sehr ab.
Auch diese faulen Bündchen sind mega klasse. Die setzte ich ab jetzt öfter ein. Die sind schnell gemacht, klappen nicht um und sind schön anzusehen.
 
Mein maritimes Shirt habe ich tatsächlich mit gelb kombiniert. Das ist doch recht ungewöhnlich für mich, da gelb nicht unbedingt in meinem Repertoire ist. Auch der gelbe Jersey für den Beleg lag hier gefühlte 5 Jahre rum bevor ich ihn vernäht habe... Aber in Kombination mit grau gefällt es mir doch ganz gut. 
 
 
 
An diesem Shirt sieht man im Übrigen ganz schön, wie schnell aus dem Shirt eine Art Muskelshirt wird. Ich habe da nämlich an den Ärmeln nur die normale Nahtzugabe ergänzt und nicht die nötigen 2-3 cm... Aber ich kann trotzdem ganz wunderbar damit leben. ;-)
 

hier noch mal im Überblick das Wichtigste:
Material: Ankerjersey vom Stoffmarkt, Ringelstrick aus meinem Fundus
verlinkt mit: RUMS
 
Euch allen einen wunderschönen Donnerstag!
 
* JuNE *

 
 
...und wo ich doch vorhin noch von dem mini 20 Minuten Shirt sprach, freu ich mich sehr, dass ich euch ein eBook davon vorab verlosen darf. Wenn ihr mögt, weil ihr beispielsweise Kinder (Mädchen und/oder Junge, Gr. 80-176) habt, könnt ihr daher gern bei meinem Gewinnspiel für das mini 20 Minuten Shirt mitmachen.
Geht doch dafür einfach auf meine fb-Seite oder hinterlasst hier einen lieben Kommentar, dass ihr mitmachen wollt.
Ich freu mich. Als kleinen Vorgeschmack lass ich euch mal das eBook-Cover und ein Bild von meiner Tochter da...
 
Also, viel Glück!