Dienstag, 30. August 2016

maritime Sommerliebe

 Ich liebe Schnitte, bei denen auch mal Stoffresteverwertung betrieben werden kann, denn leider reichen bei meinen Mädels inzwischen keine 50 cm mehr für Shirts, Pullover und Co. Nun kaufe ich meist 1m von einem Stoff, daher habe ich meist so viel übrig, der nicht genutzt wird.
 
Der Schnitt von Die Drahtzieherin bietet sich förmlich an, seine Restekiste zu plündern. Für das Maxikleid meiner Großen habe ich mal (fast) alle maritimen Stoffreste zusammen gesucht, die farblich harmonierten. Herausgekommen ist ein farbenfrohes Sommerkleid, das ganz den Geschmack der kleinen Dame trifft.
Tja, so macht Resteverwertung Spaß!
 
 
Genäht habe ich die 134 bei einem 131 cm großem Kind. In der Weite hätte eine 128 auch völlig ausgereicht. So passt es aber nächsten Sommer auch noch!
 
 
Die Fotos sind (sehr passend :-) ) in Bayern im Urlaub entstanden. Das Kind hat das Posieren inzwischen richtig gut drauf. Viel besser als ihre Mutter!
 
im Überblick:
 
Schnittmuster: Sommerliebe^3, in Gr 134 von Die Drahtzieherin

Material: maritime Jerseyreste, elastisches Falzgummi
 
verlinkt mit: Creadienstag, hot, dienstagsdinge 
 
Euch einen schönen Dienstag!
* JuNE *

Donnerstag, 25. August 2016

Ungeduld ist keine Tugend oder #nähmob3

Heute mal ein kurzer Post, bei dem mein neues Kleid leider nicht gebührend herüber kommt, aber ich habe einfach nicht mehr Bilder. Mitmachen beim neusten Nähmob möchte ich aber trotzdem. Deshalb diese Fotos von mir, meinem Kleid, meiner Sonnenbrille und EIS!



Übers Kleid erzähle ich dann eben etwas und ihr könnt es euch vielleicht vorstellen ;-)

Genäht habe ich mein Kleid nach einem Ottobre-Schnitt. Das Kleid habe ich schon mal genäht und hier gezeigt. Allerdings hatte ich damals das Oberteil wegen meines langen Oberkörpers um einige Zentimeter verlängert (12 cm oder so?). Das war dann doch irgendwie etwas zu lang. Dieses Mal bin ich nach Schnittmuster vorgegangen und finde das Oberteil zu kurz. Zumindest sitzt meine Taille tiefer. ABER nun wirken (vielleicht) meine Beine länger. ;-)


Die Armbündchen sind faule Bündchen wie ich es von muckelies 20 Minuten-Shirts gelernt habe und beim Ausschnitt habe ich mit Belegen gearbeitet. Beim Zuschneiden des tollen Stoffes ist mir leider ein megadummer Fehler passiert. Eigentlich hatte ich mit 1,5 m genug Stoff, hatte mich beim Zuschneiden so gefreut, dass noch Stoff für eine Leggings meiner Großen herausspringen würde. Hab die auch gleich voller Eifer ausgeschnitten und dann gemerkt, dass das Vorderteil noch nicht zugeschnitten war. Ich Vollpfosten. Tja, nun ist das Vorderteil halt zweigeteilt. Bei uns würde man sagen: Von Ticktacken kümmt Pojacken! (keine Ahnung, ob ich es richtig geschrieben habe!)

Aber ich trage mein Kleid trotzdem gern und trotz des nicht ganz so tollen Sommers relativ häufig bei diesem tollen Wetterchen momentan passt es perfekt!
 

im Überblick:
Schnittmuster: Modell 12 aus der Ottobre 2/2014
Stoff: Electric Affairs gekauft bei Majox
verlinkt mit: RUMS

Euch allen einen schönen Donnerstag! Bis bald,
* JuNE*


Dienstag, 9. August 2016

Maxi-Sommerliebe

Heute melde ich mal wieder mit ein paar Fotos. Hier war es in letzter Zeit etwas ruhig. Zu einem waren wir im Familienurlaub, zum anderen habe ich ein wenig entspannt aber auch genäht. Natürlich habe ich auch mal wieder zur Probe genäht. Das ist immer wieder spannend. Diesmal durfte ich bei Die Drahtzieherin mitmachen. Total cool. Ich hatte ihre Ideen schon ganz früh verfolgen dürfen und war daher völlig Feuer und Flamme, als es endlich los ging. Gleich 3 Schnitte auf einem Streich!
Ich hatte meine große Tochter zum Testobjekt angemeldet. Da sie ja bekanntlich etwas cooler ist, habe ich für sie nur die Top und die Maxikleidvariante getestet. Die Tunika ist ebenfalls wunderschön, für mein Kind jedoch zu verspielt und mädchenhaft.

Zeigen möchte ich euch heut gern ein Experiment. Das will, nein muss ich vorschieben, da mein Kind es abgöttisch liebt.

Sommerliebe^3 als Maxikleid!

Den verwendeten Stoff habe ich schon ganz lange. Ein Baumwollstoff. Er sollte schon von Anfang an ein Maxikleid werden. Leider war nun die Sommerliebe^3 nur für Jersey ausgelegt. Da mein Kind aber recht schmal ist und in der Topvariante der richtigen Größe ein wenig Luft war, hab ich mich zu einem Experiment hinreißen lassen. Ich habe das Maxikleid nach Schnittmuster in IHRER Größe genäht, nur an der einen Seite für einen Reißverschluss offen gelassen. Da ich unten den kompletten Rapport nutzen wollte, habe ich die oberen Bahnen kürzen müssen.
Der Stoff ist/war sehr durchsichtig, daher habe ich noch ein Unterkleid angenäht. Ein wenig kurz, aber erfüllt seinen Zweck ;-)
So, ich verschwinde mal wieder in mein Kämmerlein, zeige aber bald noch ein paar Teilchen. Würde mich freuen, wenn ihr mich dann wieder besucht ;-)  
im Überblick:
Schnittmuster: Sommerliebe^3 von Die Drahtzieherin in Gr 134 

Material: weiße Webware vom Stoffmarkt
verlinkt mit: hot, dienstagsdinge


Euch allen einen schönen Dienstag!
* JuNE *